Oldenburg - Metropole im Nordwesten

Mit mehr als 168.000 Einwohnern ist die Stadt Oldenburg das wirtschaftliche, administrative und kulturelle Zentrum der Weser-Ems-Region. Das vielfältige Angebot an Bildungs-, Freizeit- und Kultureinrichtungen und die ausgewogene Mischung aus Großstadtflair und Leben im Grünen machen die Universitätsstadt zu einem attraktivem Wirtschaftsstandort und zu einem beliebten Wohnort gleichermaßen.

In Oldenburg haben nicht nur mehrere Banken und Versicherungen ihren Hauptsitz, es sind auch zahlreiche große Betriebe des produzierenden Gewerbes hier angesiedelt; darunter Automobilzulieferer, Nahrungsmittelindustrie und Fotoverarbeitung. Parallel dazu ist die Stadt ein wichtiger Standort der Informationstechnologie sowie von klassischen und erneuerbaren Energien. Und mit der Carl von Ossietzky Universität, drei Fachhochschulen sowie mehr als 70 allgemeinbildenden Schulen, Berufs-, Fach- und Privatschulen hat Oldenburg gleichzeitig auch ein umfangreiches Bildungsangebot zu bieten.

Weitere Informationen zu unserer Stadt bietet Ihnen unsere zweisprachige Standortbroschüre ». Die Publikation informiert über Wirtschaftsschwerpunkte, über hier tätige Unternehmen sowie über das Service-Angebot » der Wirtschaftsförderung. Einen guten Überblick zum Thema ermöglicht auch das kommunale Standortinformationssystem KOMSIS ». Auf den Seiten von RegIS-Online », betrieben von den kommunalen Wirtschaftsförderungen, können Sie außerdem umfangreiches regionalstatistisches Material einsehen.